Home Page Das Hohe Venn Zufahrt Kontakte u. nützliche Links Dokumentation FR - NL

Zugangs- möglichkeiten

 

Sud-westliche Venngebiete (Baraque Michel, Mont-Rigi und Botrange

Die Venngebiete im Südwesten werden im Allgemeinen am häufigsten besucht. Es vereinigt die bekanntesten touristischen Orte (Baraque Michel, Mont Rigi, Naturparkzentrum Botrange) aber auch die berühmtesten Sehenswürdigkeiten des Hohen Venns (Boulté Säule, das Kreuz der Verlobten, das Priorkreuz, der Karlsweg «Via Mansuerisca»)..

B

B Zone, betreten nur auf markierten Wegen erlaubt

C

C Zone, betreten nur in Begleitung eines anerkannten Wanderführers

D

D Zone, betreten völlig untersagt

Markierte Wanderweg

Lehrpfade

 

Nord-östliche Venngebiete (Ternell und Brackvenn)

Die Venngebiete im Nordosten sind weniger bekannt aber ebenso interessant. Der Lehrpfad im Brackvenn ermöglicht es insbesondere die Lithalsen zu entdecken, ein geologisches Phänomen das aus der Endphase der letzten Eiszeit, vor ungefähr 12 000 Jahren, stammt. Kaiser-Karls-Bettstatt, ein imposanter Monolith, ist seit fast einem Jahrtausend ein Grenzstein welcher mit einer Legende verbunden ist. Das Naturzentrum Haus Ternell bietet eine touristische und didaktische Infrastruktur in diesem Teil des Hohen Venns.